Lidl-Team engagiert sich an Marxloher Schulen

Acht Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Lidl Vertriebs-GmbH & Co. KG krempelten die Ärmel hoch und halfen tatkräftig mit, die Außengelände des Elly-Heuss-Knapp-Gymnasiums und der Herbert-Grillo-Gesamtschule umzugestalten.

Auf der Suche nach einer Aktion für einen Freiwilligentag wandte sich die Lidl Vertriebs-GmbH & Co. KG an die städtische Anlaufstelle für freiwilliges Engagement beim Amt für Kommunikation. Schnell entschied sich das Unternehmen, die beiden vorgeschlagenen Projekte mit zwei Teams in Angriff zu nehmen.

„Regelmäßig unterstützen Lidl-Mitarbeiter der Regionalgesellschaft Kamp-Lintfort Einrichtungen bei ihrer wertvollen Arbeit. Wir haben schon bei dem Umbau einer Kapelle zu einer Sporthalle in einer Kinder- und Jugendeinrichtung in Duisburg geholfen, Kindern Ausflüge in den Zoo oder zum Paddeln auf der Niers ermöglicht und bei der Nachmittagsbetreuung von Schulkindern Unterstützung geleistet. Ich bin mir sicher, dass in Zukunft noch einiges an Engagement folgen wird", erklärt Katharine Robens, Personalabteilung Lidl Vertriebs GmbH & Co. KG. „Heute freuen wir uns sehr, dass wir einen Beitrag leisten können, um den Kindern eine schöne Außenanlage zu ermöglichen."

Legten gemeinsam im Schulgarten des Elly-Heuss-Knapp-Gymnasiums einen neuen Teich an: Das Lidl-Team und die Mitarbeiterinnen der EGDU mit Schulleiter Holger Rinn (vorne rechts) und dem Leiter der Garten-AG, Philipp Noack (hinten rechts).

Ein Teich für den Stadtteilgarten am Elly-Heuss-Knapp-Gymnasium

Das erste Team kam am 6. Juli zum Einsatz. Im Stadtteilgarten des Gymnasiums am Grillopark griffen die vier freiwilligen Helferinnen und Helfer zu Schaufel und Schubkarre und legten gemeinsam mit Schulmitarbeitern, Mitarbeitern der Entwicklungsgesellschaft Duisburg mbH (EGDU) und Schülern einen Teich an. Im Vorfeld hatten – ebenfalls ehrenamtlich – Mitarbeiter der Deutschen  Post AG den alten Teich abgebaut. Im Schulgarten wachsen und blühen Gemüsepflanzen in den Hochbeeten, das schuleigene Bienenvolk der Imker-AG fliegt summend von Blüte zu Blüte. „Uns ist es wichtig, eine grüne Oase in Marxloh zu schaffen, die den Schülerinnen und Schülern auch als Rückzugsort dient. Das selbst angepflanzte Gemüse wird in der Mensa verarbeitet und unser Elly-Honig schmeckt ganz hervorragend“, erklärt Schulleiter Holger Rinn. „Wir freuen uns sehr, dass dank der Unterstützung des Lidl-Teams und der EGDU heute der Teich angelegt werden kann.“

Mit vereinten Kräften verlegten die engagierten Helfer die neue Teichfolie im Schulgarten des Elly-Heuss-Knapp-Gymnasiums.

Der Schulgarten an der Herbert-Grillo-Gesamtschule bekommt eine "Chill-out-Area"

Vier Tage später kam an der Herbert-Grillo-Gesamtschule ein zweites Team zum Einsatz, das den Schulgarten im Innenhof um eine „Chill-out-Area“ ergänzte. Durch den gemeinschaftlichen Einsatz der vier ehrenamtlich Engagierten, der Schülerinnen, Schüler, Lehrer und Mitarbeiterinnen der EGDU konnte jetzt die Holzterrasse erneuert und ein verwilderter Bereich – nachdem er von Unkraut befreit und mit 7 m³ Erde aufgefüllt wurde – mit Rollrasen in einen idyllischen Rückzugsort verwandelt werden. „Es ist großartig, dass Firmen sich auf diese Weise engagieren“, freut sich Markus Bernard, stellvertretender Schulleiter. „Das Gartenprojekt, das wir als Schule nicht alleine stemmen könnten, ist für uns ein enormer Qualitätsgewinn. Ich freue mich sehr, dass heute auch acht Schülerinnen und Schüler an einem freien Tag freiwillig in die Schule gekommen sind, um zu helfen.“

Die freiwillig Engagierten von Lidl, Mitarbeiterinnen der EGDU und Schülerinnen, Schüler und Lehrer der Herbert-Grillo-Gesamtschule verwandelten zusammen ein verwildertes Beet in eine von den Kindern geplante „Chill-out-Area“.

Unterstützung durch das Spiel- und Beteiligungsmobil der EGDU

Ermöglicht wurden die beiden „Social Days“ durch die finanzielle, organisatorische und tatkräftige Unterstützung der EGDU, die beide Gruppen fachlich anleitete und vor Ort mit anpackte. „Das Spiel- und Beteiligungsmobil der EGDU unterstützt soziale Projekte und begleitet diese auch nachhaltig. Aktionen wie diese schaffen eine gute Grundlage für dauerhaftes Engagement“, erklärt Doris Grüning, Leiterin des Spiel- und Beteiligungsmobils.    

Rund sieben Raummeter Erde schafften die Helferinnen und Helfer in den Schulgarten der Herbert-Grillo-Gesamtschule und verteilten sie als Unterlage für den Rollrasen.

Weitere Bilder der beiden Freiwilligentage