History


Zulassung eines Neufahrzeuges

Die Zulassung eines Neufahrzeuges ist bei dem Straßenverkehrsamt (Zulassungsbehörde) zu beantragen, in dessen Zuständigkeitsbereich der Wohnort der natürlichen Person (Privatperson) liegt. Bei juristischen Personen, Handelsunternehmen oder Behörden ist die Zulassungsbehörde des Firmensitzes oder Ortes der beteiligten Niederlassung oder der Dienststelle zuständig.

  • Zulassungsbescheinigung Teil II, EG-Übereinstimmungsbescheinigung (CoC-Papier) oder Datenbestätigung des Herstellers nach § 20 Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung oder Einzelgenehmigung nach § 13 Fahrzeuggenehmigungsverordnung
  • elektronische Versicherungsbestätigung (eVB)
  • bei Firmen Gewerbeanmeldung oder Handelsregisterauszug (bei Einzelfirmen zusätzlich Personalausweis/Pass des Firmeninhabers)
  • Personalausweis oder Pass des Fahrzeughalters/der Fahrzeughalterin
  • bei Erledigung durch Dritte Vollmacht und Personalausweis/Pass des/der Bevollmächtigten
  • SEPA-Mandat zur Einziehung der Kfz-Steuer. Bei rückständigen Kfz-Steuern oder bei rückständigen Verwaltungsgebühren aus vorausgegangenen Zulassungsvorgängen erfolgt keine Zulassung!

  • im Regelfall 37,80 €

E-Mailadresse als Grafik
 

Zuständigkeit:

Öffnungszeiten

 
Zulassung
 
Mo, Mi, Do : 7:30 bis 16 Uhr (Annahmeschluss : 13:00 Uhr)
Di, Fr: 7:30 bis 13 Uhr (Annahmeschluss 11:30 Uhr)
 
Ausgabe der Wartemarken ab 7 Uhr.
 
Je nach Kundenaufkommen kann der Annahmeschluss vorgezogen werden.
 
Nutzen Sie auch unser Angebot der Onlinedienste. Hier können Sie Ihre Daten vorerfassen und im Anschluss einen Termin in unserem Hause wählen.

Fahrerlaubnisbehörde
Mo & Mi - Fr : 8 bis 12 Uhr,
dienstags geschlossen

Personen- und Güterkraftverkehr
Mo - Fr : 8 bis 13 Uhr.
sowie nur nach vorheriger Terminvereinbarung