History


Die Glückauf-Halle ist wieder für die Allgemeinheit geöffnet

Endlich ist es soweit: Die Glückauf-Halle in Duisburg Homberg wird noch in diesem Jahr der Allgemeinheit zur Verfügung stehen. Ab Januar 2017 geht die Veranstaltungsreihe "bühne aktuell" an den Start.
Glückauf-Halle bei Nacht

GroßbildansichtGlückauf-Halle bei Nacht

Nach über einem Jahr steht die Glückauf-Halle in Duisburg Homberg wieder für Veranstaltungen parat. Noch in diesem Jahr öffnen sich wieder die Türen. Oberbürgermeister Sören Link freut sich sehr: "Die Glückauf-Halle steht nun wieder den Menschen im Stadtteil, den Vereinen und allen sport- und kulturbegeisterten Duisburgern zur Verfügung. Die dramatische Flüchtlingssituation hat uns im letzten Jahr leider keine andere Wahl gelassen, als die Halle für die Unterbringung von Asylsuchenden zu nutzen. Mein Dank geht an Stadtdirektor Reinhold Spaniel, der die Halle nun wie vereinbart zum 21. Dezember an das IMD übergibt. Und auch an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des IMD ein herzliches Dankeschön: dank ihres Engagements konnten die nötigen Sanierungsarbeiten in der Halle schnell und effizient ausgeführt werden."

 

Bühne aktuell wieder zurück in der Glückauf-Halle

Unbehandelt_2_Maximilian Nowka, Alice von Lindenau, Heike Trinker, Heiko Senst © Dietrich Dettmann

Unbehandelt_2_Maximilian Nowka, Alice von Lindenau, Heike Trinker, Heiko Senst © Dietrich Dettmann
 
Passend zur Nachricht geht ab Januar auch die Veranstaltungsreihe "bühne aktuell" mit einem neuen Programm an den Start. Aus diesem Anlass haben die Konzertdirektion Landgraf und das Bezirksamt Homberg/Ruhrort/Baerl in diesem Jahre erneut ein Weihnachtsabonnement mit drei Abenden Spaß und Unterhaltung in der Glückauf-Halle aufgelegt.
 

Weihnachtsabonnement als besonderes Weihnachtsgeschenk

Ziemlich beste Freunde_Timothy Peach, Felix Frenken, Sara Spennemann © Matthias Stutte

Ziemlich beste Freunde_Timothy Peach, Felix Frenken, Sara Spennemann © Matthias Stutte
 

Alle Veranstaltungen beginnen um 20 Uhr, der Einlass startet bereits ab 19 Uhr.

Den Auftakt bildet am Donnerstag, 12. Januar, das Schauspiel "Doch lieber Single!?". In dem musikalischen Theaterstück über die Ehe sind es gleich zwei Paare, die sich Hilfe von Paartherapeut Rüdiger (R. Rudolph) erwarten. Es spielen unter anderem Heike Trinker und Alice von Lindenau zu Musikhits von Falco, Adriano Celentano, Dalida, Marius Müller-Westernhagen oder Joy Division und begegnen damit dem größten Menschheitsthema: die Liebe und ihr Verfallsdatum.

Altmeister Harry Owens, der mit seinem Traumtheater "Salome" seit 36 Jahren Groß und Klein ins Staunen versetzt, ist am Montag, 13. März, mit den verschiedensten Kunstformen wie Akrobatik, Tanz und Jonglage zu Gast in der Glückauf-Halle. Owens präsentiert wieder eine neue Varieté-Show und Talente aus aller Welt und entführt die Zuschauer in kunterbunte Traumwelten, in denen die Gesetze der Schwerkraft nicht zu gelten scheinen.

Die Theater-Spielzeit endet am Mittwoch, 10. Mai, mit der aus dem TV bekannten Komödie "Ziemlich beste Freunde". Die Komödie ist ein höchst amüsanter Zusammenprall der Kulturen bzw. Mentalitäten - eine emotionsgeladene Geschichte um Liebe, neuen Lebensmut und Freundschaft. Aus dem gleichnamigen überaus erfolgreichen Kinofilm hat Autor Gunnar Dreßler ein ebenso berührendes wie witziges Theaterstück gemacht.

Bildnachweis Startseite: Doch lieber Single_Unbehandelt_3_Heiko Senst, Maximilian Nowka, Rüdiger Rudolph, Alice von Lindenau, Heike Trinker © Dietric

 

Hintergrund:

Die Glückauf-Halle wurde seit September 2015 für die Unterbringung von Flüchtlingen genutzt. Seit Oktober dieses Jahres konnten die dort untergebrachten Menschen auf andere Standorte verteilt werden. Die Renovierungsarbeiten umfassten die Böden, Wände und Sanitäranlagen.
 
Call Duisburg
Sie haben die gewünschte Information nicht gefunden? Macht nichts. Unser Call Center hilft Ihnen unter 0203 / 94000 gerne und kompetent weiter. mehr ...