History


Der Stadtbezirk Hamborn

Hamborn, ein internationaler, pulsierender Stadtbezirk im Norden Duisburgs.

Hamborn, ein liebens- und lebenswerter Wohn- und Freizeitstadtteil mit seinen Ortsteilen Röttgersbach, Marxloh, Neumühl, Obermarxloh und Alt-Hamborn hat 73.000 Einwohner und bietet eine Mischung aus historischer und neuer Wohnbebauung.

Hamborn, ein zeitgemäßer, umweltgerechter, weltweit bekannter Produktionsstandort mit attraktiven Mittelstand, Einzelhandel und privaten und öffentlichen Dienstleitern positioniert sich als Wirtschafts- und Investitionsfaktor.

Hamborn ist grün und präsentiert sich für seine Bewohner und Besucher durch eine Vielzahl seiner Sport-, Freizeit- sowie Naherholungsmöglichkeiten.

Historische Infos


Rathaus Hamborn 1904
 
Von vor- und frühgeschichtlichen Besiedlungen einmal abgesehen, lassen sich vom 8. Jahrhundert an Besiedlungsspuren archäologisch nachweisen.Die älteste schriftliche Erwähnung Hamborns stammt aus dem 10. Jahrhundert. Um 970 wurde das Besitzverzeichnis der Abtei Werden geschrieben, in dem auch ein Stück Land in "Weitfelde iuxta Havenburnen", d.h. in Witfeld bei Hamborn verzeichnet ist.Das Gebiet Hamborn war bis über die Mitte des 19. Jahrhunderts hinein rein ländlich geprägt. Die Industrialisierung beginnt im Jahre 1848 mit der Errichtung eines Zinkblechwalzwerkes an der Emscher bei Neumühl. 1879 begann die erste Kohleförderung. Am 01.04.1900 wird Hamborn mit ca. 29.000 Einwohnern selbständige Landbürgermeisterei. Damit setzen die Bemühungen für ein eigenes Rathaus ein. Nach der Grundsteinlegung am 14.11.1902 konnte es nach einer relativ kurzen Bauzeit fertiggestellt und am 28.06.1904 eingeweiht werden. Am 01.04.1911 erhielt Hamborn mit rund 103.000 Einwohnern Stadtrechte. Hamborn wurde zum 01.08.1929 mit knapp 130.000 Einwohnern Teil der neuen Großstadt Duisburg-Hamborn.
 

Ortsteile


Hamborn, der grüne Stadtbezirk im Duisburger Norden besteht aus den Ortsteilen Alt-Hamborn, Marxloh, Obermarxloh, Neumühl und Röttgersbach. Hier leben rund 73.000 Menschen.
 

Bevölkerungsstruktur

Hier finden Sie statistische Informationen.
 

Sehenswürdigkeiten

Das "Rhein-Ruhr-Bad Hamborn" und die "Niederrhein-Therme" (im Revierpark-Mattlerbusch) sind die beiden Säulen des "Nassen-Elements", für Sport, Spaß, Entspannung, Gesundheit und Wellness mit überregionalem Charakter. Viele weitere Sportarten und ein reichhaltiges Kulturangebot werden von den über 100 Sport- u. Kulturvereinen mit ihren vielfältigen und attraktiven Sport- und Freizeitstätten angeboten. Der 9-Loch-Golfplatz sorgt für ein städteübergreifendes Interesse.Fotografen aus ganz Europa treffen sich auf dem "Alsumer Berg", Hamborns Anbindung an den Rhein und markanter Aussichtspunkt der "Route der Industriekultur".(www.route-industriekultur.de).Ruhe und Entspannung findet man in den sechs über Hamborn hinaus bekannten und reflektierten Parks: der Hamborner Stadtwald, der Botanische Garten, der Schwelgern-Park, der Jubiläumshain, der Iltispark und der Revier-Park Mattlerbusch. Wohnumfeldnahes Grün sowie der Verbund eines reichhaltigen sonstigen Grünangebots -Emscher-Wanderweg, Friedhöfe etc. - begründen den Faktor des "Grünen Hamborns".In den Parks und im übrigen Stadtgebiet bietet die attraktive Hamborner Gastronomie ein facettenreiches kulinarisches und kulturelles Angebot.Historische Highlights sind das 900jährige Prämonstratenserkloster "Abtei" und das 100jährige Rathaus.Die traditionellen "Hamborner Wochenmärkte" mit dem größten Duisburger Wochenmarkt auf dem "Altmark Hamborn" und das reichhaltige Angebot der Hamborner Geschäftsleute laden zum Bummeln und Einkaufen ein. Ob Frühlings- oder Herbstfeste, Kunsthandwerkermärkte, oder Ausstellungen in der Galerie des Rathauses Hamborn, sie sind ein Teil des Hamborner WIR-Gefühls , das hier im Zusammenspiel "ALLER" Engagierten mit und für Hamborn gelebt wird.
 

Revierpark Mattlerbusch
 

Rhein-Ruhr-Bad
 

Botanischer Garten
 

Niederrhein Therme
 

Plan Golfplatz Röttgersbach
 

Golfplatz Röttgersbach
 

Kunst im öffentlichen Raum im Bezirk Hamborn

Bildung

Im Stadtbezirk Hamborn finden Sie ein komplettes Schulangebot aller Schulformen.Ergänzt wird dieses Angebot durch vielfältige Weiterbildungsangebote durch die Volkshochschule (VHS) und anderen Bildungsträgern.
 

Wirtschaft

An dieser Stelle finden Sie Informationen der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Duisburg mbH (GFW Duisburg) zum Stadtbezirk Hamborn.-> Suchbegriff "Hamborn"
 

Bezirksvertretung


GroßbildansichtBezirksbürgermeister Hamborn: Herr Uwe Heider
Die Bürgerschaft nimmt gemäß Gemeindeordnung durch die Bezirksvertretung an der politischen Willensbildung teil. 17 Mitglieder entscheiden in öffentlichen und nichtöffentlichen Sitzungen über die Belange des Stadtbezirkes.
 

Touristik


Abtei
 
Ein Wochenendaufenthalt in Duisburg-Hamborn ? Alles ist möglich !Interessante kompl. Angebote, wie zum Beispiel Besichtigungen des Prämonstratenserkloster und der ThyssenKrupp Stahlwerke finden sie unter www.duisburg-marketing.de
 

Verkehrsanbindung

Das "Autobahnkreuz Hamborn" der A59 und A42 mit den Folgeanschlusspunkten A2 und A3 bildet den zentralen Knotenpunkt für die Nord-Süd und West- Ost -Tangenten.Dieses AK bietet direkten Anschluss an den Niederrhein, die Landeshauptstadt Düsseldorf, unsern Nachbar die Niederlande und das östliche Ruhrgebiet.
 
Mehr zum Bezirk Hamborn
Wo ist Hamborn?
Neue Öffnungszeiten

Neu Neu Neu

Der Bürgerservice ist ab sofort freitags nur noch bis 14.00 Uhr geöffnet.

In Notfällen wenden Sie sich bitte an CallDuisburg unter 0203 94000