History


Sportpark Duisburg

Ein wahres Naherholungsgebiet in der Nähe der Innenstadt wurde mit dem Sportpark Duisburg geschaffen. Der Sportpark ist etwa 200 Hektar groß und ist damit eines der größten Sport- und Erholungsgebiete in Deutschland.

Bertasee, im Hintergrund die Schauinsland-Reisen-Arena
 
Hier befinden sich verschiedene Bundes- und Landesleistungszentren, eine Sportschule, der Landessportbund NRW, Fußballstadion, Schwimmstadion, Eissporthalle, das Strandbad Wedau und mehrere Bezirkssportanlagen und natürlich die Regattabahn. Die 56 Hektar Wasserfläche, die dem Sportpark angehören, wurden zur "Wasserwelt Wedau". Die Wettkampfstrecke der Regattabahn ist ebenso Bestandteil wie der neue Wasserspielplatz und der Hochseilklettergarten, der bis in die Wipfel der Bäume führt. Die Wasserskianlage im Strandbad Wedau ist ein echtes Highlight. Sie hat schon viele Weltklasse-Sportler hervorgebracht. Hier erfreut sich besonders das Wakeboarden immer größerer Beliebtheit.
 

Wasserskianlage Wedau
 
Neben den Wassersportmöglichkeiten ist der Sportpark auch als Joggingstrecke sehr begehrt. Dank der Beleuchtung ist die etwa 5 Kilometer lange Strecke auch im Winter nutzbar. Über das reichhaltige Angebot für Sportler hinaus dient das Areal auch als Rahmen für unterschiedliche Veranstaltungen. Mit der Jugendherberge bieten sich ebenfalls hervorragende Unterbringungsmöglichkeiten sowohl für den sportlerischen Nachwuchs als auch für die touristische Entdeckungsreise mit kleinem Budget.
 

Historie

1919 bot Krupp die Baggerseen in Wedau - den Barbarasee, den Margaretensee und den Bertasee - der Stadt Duisburg zur Miete an. Mitte der 1920er Jahre wurden Stadion, Schwimmstadion und Strandbad eröffnet. Auch die Regattabahn war von Anfang an geplant, die Auskiesung begann bald darauf. Bereits 1936 wurde die Kanu-Europameisterschaft hier ausgetragen.

 
Slideshow zu den Sportmöglichkeiten in Duisburg
Gefördert von der EU und dem Land