Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Das Projekt Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage bietet Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, das Klima an ihrer Schule aktiv mitzugestalten, indem sie sich bewusst gegen jede Form von Diskriminierung, Mobbing und Gewalt wenden. Es umfasst das größte Schulnetzwerk in Deutschland. Ihm gehören über 2200 Schulen bundesweit an (fast 700 in NRW), die von rund 1,5 Millionen Schülerinnen und Schülern besucht werden (Stand: Mai 2017).

Beschreibung

Jede Schule kann den Titel Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage erwerben, wenn sie folgende Voraussetzungen erfüllt: Mindestens 70 Prozent aller Menschen, die in einer Schule lernen und arbeiten , also Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie technisches Personal, verpflichten sich mit ihrer Unterschrift, sich künftig gegen jede Form von Diskriminierung an ihrer Schule aktiv einzusetzen, bei Konflikten einzugreifen und regelmäßig Projekttage zum Thema durchzuführen. Jede Courage-Schule muss mindestens eine Patin oder einen Paten haben, den die Schülerinnen und Schüler selbst suchen. Häufig handelt es sich bei den Patien um Personen aus den Bereichen Kunst, Politik, Medien oder Sport. Die Regionalkoordinatorin des Projektes für Duisburg, Julia Rombeck, ist gleichzeitig die Landeskoordinatorin für den Rergierungsbezirk Düsseldorf.

Kontakt

Weitere Links und Download