Verkehrseinschränkungen an der Auffahrtsrampe in Knotenpunkt Marientor

Ab 21. Januar 2019

Aktualisierung 01.02.2019

Verkehrseinschränkungen an der Auffahrtsrampe in Knotenpunkt Marientor

 

Die rechte Fahrspur der Auffahrtsrampe zur Autobahn A40 bleibt weiterhin abgesperrt. Am Donnerstag, den 17. Januar wurde an der Auffahrtsrampe ein Schaden an der Übergangskonstruktion festgestellt. Zur Sicherstellung der Verkehrssicherheit musste die rechte Fahrspur abgesperrt werden.

 

Eine Fachfirma hat sich einen umfangreichen Überblick über das Schadensbild verschafft und Schäden im Bereich der rechten LKW-Fahrspuren festgestellt. Aus diesem Grund wird der vorhandene Fahrbahnübergang mit einem neuen sogenannten Fingerübergang überbaut. Durch diese Art der Reparatur soll gewährleistet werden, dass Schäden während des Zeitraums der Sanierungsarbeiten der Stahlrampe, welche voraussichtlich Mitte März beginnen, in diesem Bereich nicht auftreten können.

Die Arbeiten sollen voraussichtlich in zehn Tagen beginnen, da noch vorbereitende Arbeiten im Werk der Fachfirma erforderlich sind. Bei entsprechender Witterung sollen die Arbeiten vor Ort in weiteren zehn Werktagen abgeschlossen sein. Es wird für die Zeit bis zur Beendigung der Reparatur die jeweilige Sperrung einer Fahrspur der Auffahrtsrampe erforderlich.

--

An der Auffahrtsrampe zur Autobahn A40 im Knotenpunkt Marientor wurde am Donnerstag, 17. Januar, gegen 13:00 Uhr ein Schaden festgestellt. Eine Lamelle am Übergang auf der rechten Fahrspur ist gebrochen. Die Belastung durch die Fahrzeuge kann nicht ordnungsgemäß abgefedert werden.

Zur Wahrung der Verkehrssicherheit muss kurzfristig die rechte Fahrspur abgesperrt werden. Am Montag, 21. Januar, wird der Schaden durch eine Fachfirma inspiziert und anschließend die weitere Vorgehensweise festgelegt.