Regeln & "Radschläge"

"NOBODY IS PERFECT", das gilt für Radfahrer, Fußgänger und Kraftfahrzeugführer im Straßenverkehr gleichermaßen. Unsere "Radschläge" sollen helfen, die Sicherheit im Straßenverkehr zu erhöhen.

So ist beispielsweise das Radfahren auf dem Radweg entgegen der Fahrtrichtung ein häufiger Fehler. Hierdurch kommt es insbesondere an Kreuzungen, Einmündungen und Ausfahrten immer wieder zu kritischen Situationen. 

Guter "Rad" ist bekanntlich teuer. Unsere "Radschläge" sind für Sie kostenlos und tragen dazu bei, sicher mit dem Rad unterwegs zu sein. In unserer Stadt werden immer mehr Wege mit dem Fahrrad zurückgelegt. Um dies zu unterstützen und zu fördern bauen wir unser Radwegenetz weiter aus. Neben den bekannten Radwegen werden zunehmend neuere Arten von Radverkehrsanlagen, z.B. der Radfahrstreifen und der Schutzstreifen eingesetzt.

Wie diese Anlagen zu nutzen sind, und welche Besonderheiten an Knotenpunkten unter dem Aspekt der Sicherheit zu beachten sind, wird nachfolgend vorgestellt.

Radwege

Geh- und Radwege

Selbständig geführte Radwege

Radfahrstreifen

Schutzstreifen

Andere Radwege

Direktes Linksabbiegen

Indirektes Linksabbiegen

Radfahren im Kreisverkehr

Radfahren im toten Winkel

Einbahnstraßen im Gegenverkehr