Am alten Holzhafen

Das prominente Grundstück an der Schifferstraße im Duisburger Innenhafen kann nun unter dem Namen „Am alten Holzhafen“ neu vermarktet werden.

Sie interessieren sich für das Grundstück und möchten Ihr Vorhaben an einem potentialreichen Standort in Duisburg realisieren?

Allgemeine Informationen:

Duisburg ist eine dynamische Stadt mit vielen Facetten, in der es viel zu entdecken gibt, und die sich in den vergangenen Jahrzehnten stark gewandelt hat. Dieser Wandel beinhaltet nicht allein Strukturveränderungen der Ökonomie, auch die Lebensbedingungen und die Optik der Stadt haben sich positiv verändert. Als ein herausragendes Beispiel für den attraktiven Immobilienmarkt in Duisburg ist das Grundstück „Am alten Holzhafen“ im Duisburger Innenhafen zu nennen.

Mit seiner innerstädtischen Lage und den vorhandenen denkmalwerten, stadtbildprägenden Mühlen- und Speichergebäuden besaß der Hafen ein einzigartiges Entwicklungspotential. Erste Schritte wurden Ende der 1980er Jahre mit der Freilegung der Stadtmauer und dem Bau eines neuen Wohnviertels am Corputiusplatz unternommen, bis schließlich im Rahmen der IBA Emscher Park in den 90-er Jahren eine Umnutzung des gesamten Innenhafens in Angriff genommen wurde. Man wurde Zeuge einer städtebaulichen Entwicklung, in der sich das alte, rund 90 ha große Hafenareal zu einem attraktiven, architektonisch anspruchsvollen und innovativen Stadtquartier mit eigenem Charakter und unverwechselbarer Atmosphäre wandeln und somit beispielhaft für den gelingenden Strukturwandel in Duisburg stehen sollte. 

Heute dient der Innenhafen nicht nur als Anlaufstelle für Touristinnen und Touristen, Spaziergehende oder Mitarbeitende der hier ansässigen Unternehmen, sondern ist zugleich Heimat für zahlreiche Bürgerinnen und Bürger Duisburgs. Das Ziel, den Innenhafen zu einem lebhaften und bewohnten Teil unserer Stadt werden zu lassen, ist jedenfalls verwirklicht worden.

Die Stadt Duisburg freut sich, mit der Investorensuche für das letzte noch verfügbare Ufergrundstück am Innenhafen beginnen zu können. Mit dem neu ausgeschriebenen Projekt soll die Erfolgsgeschichte des beliebten Duisburger Hafenviertels zu Ende geschrieben und Raum für attraktive moderne Ideen geschaffen werden.

Die Stadt Duisburg hat sich für eine sogenannte Konzeptvergabe entschieden. Der angebotene Ankaufspreis und das qualitative Realisierungskonzept werden in einem Verhältnis von 40 zu 60 gewichtet. Hierdurch kann sichergestellt werden, dass die künftige Bebauung der herausragenden Lage dieses Filetgrundstücks gerecht wird.

Grundsätzlich sollen die geplanten und umzusetzenden Nutzungen auf dem Grundstück dazu beitragen, die Entwicklung des Innenhafens zu komplettieren, als Dienstleistungsstandort weiter zu stärken und zu erweitern. Der Innenhafen Duisburgs prägt das Stadtbild und steht beispielhaft für die Stadt Duisburg im 21. Jahrhundert. Eine zukünftige Bebauung soll daher nicht nur den Anspruch erfüllen, das Stadtbild des Innenhafens zu vervollständigen, sondern an dieser Stelle neu zu inszenieren.

Es geht um architektonische Lösungen, die in einer städtebaulich überzeugenden Konzeption respektvoll mit dem Kontext des Innenhafens Duisburg umgehen.

Ab sofort können Investorinnen und Investoren des nationalen und internationalen Immobilienmarktes ihr Interesse bekunden. Anschließend werden alle Gutachten, Unterlagen und Erkenntnisse über Boden- und Gründungsverhältnisse sowie einzuhaltende Rahmenbedingungen jedem qualifizierten Kaufinteressierten, der sich für die Ausschreibung registriert, zur Verfügung gestellt.