Impfungen - FAQ

Wegen der vielen Nachfragen haben wir die am häufigsten gestellten Fragen und Antworten rund um das Thema Impfen zusammengestellt. Diese Seite wird fortlaufend gepflegt.
STAND: 06.07.2021

IMPFBERECHTIGUNG

Wer kann im Impfzentrum geimpft werden?

Seit dem 07.06.2021 ist die Priorisierung aufgehoben, d.h. alle Duisburgerinnen und Duisburger ab 16 Jahren können sich impfen lassen. 

Wie erhalte ich einen Impftermin im Impfzentrum?

Die Stadt Duisburg bietet seit dem 8. Juli 2021 allen Duisburgerinnen und Duisburgern die Möglichkeit, sich kostenlos und ohne vorherige Anmeldung von 8 bis 20 Uhr im Impfzentrum/Theater am Marientor an der Plessingstraße 20 in Duisburg-Mitte impfen zu lassen. 
 
Die Impfungen werden mit mRNA-Impfstoffen (Moderna und Biontech) erfolgen.
Je nach Verfügbarkeit wird einer der beiden Vakzine verimpft. Eine freie 
Auswahlmöglichkeit ist leider nicht möglich.
 
„Bei den Impfaktionen in den Stadtteilen haben wir gemerkt, dass viele Bürgerinnen und Bürger lieber einfach vorbeikommen, als einen Termin beim Hausarzt oder im Impfzentrum zu machen. Daher reagieren wir mit weiteren Vor-Ort Impfaktionen in den Stadtteilen und jetzt auch mit der Öffnung des Impfzentrums. Wir hoffen, dass viele bislang noch nicht geimpfte Duisburgerinnen und Duisburger diese Angebote wahrnehmen. Je mehr Menschen sich jetzt impfen lassen, desto besser“, so Stadtdirektor und Krisenstabsleiter Martin Murrack.

Aufgrund einer derzeit geringen Auslastung im Impfzentrum ist es möglich, allen Duisburgerinnen und Duisburgern eine Impfung im Impfzentrum/Theater am Marientor anzubieten. Impfberechtigt sind alle Personen ab 16 Jahren, die eine Meldeadresse in Duisburg haben. Als Nachweis muss ein gültiges Ausweisdokument vorgelegt werden, aus dem die entsprechende Meldeadresse hervorgeht. Empfohlen wird zudem die Mitnahme des Impfausweises.

Personen, die bereits einen Termin über die Kassenärztliche Vereinigung erhalten haben, können diesen auch weiterhin ganz regulär wahrnehmen. Hierfür steht eine separate Anmeldung zur Verfügung.

Muss ich mich impfen lassen bzw. gibt es Menschen, die sich (beruflich) impfen lassen müssen?

Eine generelle Impfpflicht besteht nicht.

Existiert eine spezielle COVID-19-Impfung für Kinder?

Der aktuelle Erlass zur Impfung der Bevölkerung ermöglicht es nun auch dem Impfzentrum, Kindern und Jugendlichen entsprechende Angebote zu machen. 

Die schriftliche Einwilligung aller sorgeberechtigten Erziehungspersonen muss zwingend zur Impfung vorliegen! Allerdings reicht es aus, wenn nur ein Erziehungsberechtigter das Kind/den Jugendlichen begleitet. 

Vor der Impfung erfolgt ein ausführliches Beratungsgespräch durch den Kinderarzt. Der Termin für die Zweitimpfung wird ebenfalls im Impfzentrum stattfinden.  

Wer wird im Corona Center Duisburg (Theater am Marientor) geimpft?

Nur Personen ab 16 Jahre werden im Corona Center Duisburg geimpft. Grundsätzlich gibt es keine Bindung an ein Impfzentrum, jeder Bürger kann derzeit einen Impftermin in einem Impfzentrum seiner Wahl vereinbaren (ausschließlich über die Hotline der KV, über das Terminportal immer nur im zuständigen). Dies gilt natürlich auch für alle Personen, die spontan ohne Termin zum Duisburger Impfzentrum kommen. 

Kann ich auch spontan für meine Zweitimpfung (Kreuzimpfung) ins Impfzentrum kommen?

Jeder Bürger sollte nach Möglichkeit den Termin für die 2. Impfung an der Stelle wahrnehmen, an der auch die 1. Impfung durchgeführt wurde (Hausarzt, Impfzentrum etc.). Sollten im Einzelfall Gründe für eine Wahrnehmung eines Termins in einem anderen Impfzentrum vorliegen, so kann eine Impfung auch im Duisburger Impfzentrum wahrgenommen werden.

Eine vorgezogene Kreuzimpfung sollte nach Möglichkeit am Ort der 1. Impfung durchgeführt werden. Eine Kreuzimpfung ist ausschließlich nach Einhaltung des erforderlichen Mindestabstand zwischen 1. Impfung und 2. Impfung (4 Wochen) möglich. Eine Impfung ist, wenn die vorgeschriebenen Abstände passen, auch ohne Termin möglich.

Wie kann ich meinen Termin für die Zweitimpfung (Ü60 Aktion vom 29.04. bis 12.05.2021) stornieren?

Die Terminvergabe für die Impfungen mit AstraZeneca für den Zeitraum 29. April bis 12. Mai für Menschen Über-60-Jahre wurde über das Impfzentrum bzw. das städtische Terminportal organisiert.

Sofern Sie beabsichtigen Ihren Termin für die Zweitimpfung mit AstraZenca zu stornieren oder hierzu weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte telefonisch (0203/308-4960) oder per E-Mail (ccdu-terminvergabefeuerwehr.duisburgde) an das städtische Impfzentrum.  

VOR DER IMPFUNG

Wo wird in Duisburg geimpft?

Im Corona Center Duisburg (im Theater am Marientor) und bei den Haus- und Fachärzten.

Impfberechtigte Mitarbeiter*innen in Krankenhäuser werden in ihren Einrichtungen geimpft.

Erster Ansprechpartner für immobile Patienten ist der Hausarzt, wenn geimpft werden soll.

Seit dem 07.06.2021 können auch Betriebsärzte und Kinderärzte impfen, wenn ausreichend Impfstoff zur Verfügung steht.

Findet vor der Impfung eine Untersuchung statt?

Akut erkrankte Personen sollten sich nicht impfen lassen. 

Vor der Impfung wird eine Temperaturmessung vorgenommen. Bei Auffälligkeiten stellt ein Arzt die Impffähigkeit fest.

Darf ich mich auf Grund meines Gesundheitszustandes impfen lassen?

Die endgültige Impfentscheidung trifft der verantwortliche Arzt im Impfzentrum in direkter Absprache mit dem Patienten individuell. Es werden alle Aspekte eventuell bestehender Vorerkrankungen besprochen. Es erfolgt ebenfalls eine Abklärung bei einem Verdacht, ob die zu impfende Person eventuell bereits infiziert ist.

Ich bin aktuell erkrankt, darf ich trotzdem geimpft werden?

Wie bei jeder anderen Impfung sollte man gesund sein, bevor die Impfung erfolgt.

Personen, die Vorerkrankungen haben oder an einer chronischen Krankheit leiden, sollten zuvor Rücksprache mit ihrem Hausarzt halten.

Ich bin aktuell an Corona erkrankt, darf ich trotzdem geimpft werden?

Personen, die aktuell an einer COVID-19 Infektion erkrankt sind, wird nach aktuellem Stand der klinischen Forschung keine Impfung empfohlen.

Ich hatte bereits Covid-19. Muss ich dennoch geimpft werden oder ist eine Impfung nicht mehr notwendig?

Frühestens 6 Monate nach einer durchgemachten Ccvid-19-Erkrankung sollte eine einmalige Impfung erfolgen.

Wer ist mein Ansprechpartner?

Zuallererst: Der Hausarzt. Er legt die Impfbedürftigkeit einzelner Patent*innen fest, die einer festgelegten, vulnerablen (besonders empfindlichen) Gruppe angehören. 

Die Beratung im Vorfeld sollte ebenfalls über den Hausarzt erfolgen. Er kennt seine Patienten und deren Krankengeschichte am besten.

Auch bei Angehörigen der systemrelevanten Berufe ist der Hausarzt oder der Betriebsmediziner der erste Ansprechpartner.

ABLAUF DER IMPFUNG

Wie ist der Ablauf im Corona Center Duisburg?

Vor dem Gebäude gibt es eine Einlasskontrolle. Hier wird die Impfberechtigung geprüft.  

Das Gebäude ist detailliert beschildert. Auch sind entsprechend gekennzeichnete Mitarbeiter auf dem Vorgelände als Ansprechpartner zugegen, um Fragen zu beantworten und die richtigen Laufwege anzuweisen.  

Nach Anmeldung (bitte auf Pünktlichkeit achten) werden an einer ersten Registrierstelle die Zugangsberechtigung und die persönlichen Daten überprüft. Nach einer automatischen Fiebermessung erfolgt die Registrierung und das Abfragen medizinisch relevanter Daten. Anschließend erfolgt bei Bedarf das Impfgespräch und eine individuelle Impfberatung. Bei fehlenden Kontraindikationen (Gegenanzeigen, wenn also nichts gegen eine Impfung spricht) erfolgt die Impfung einschließlich Dokumentation.

Anschließend wird eine 15minütige Beobachtungszeit empfohlen. Diese kann im Zuschauersaal unter der Aufsicht geschulten medizinischen Fachpersonals des Theaters verbracht werden. 

Sollten keine Anzeichen einer möglichen irregulären Impfreaktion bestehen und somit keine Behandlungsbedürftigkeit, verlässt die geimpfte Person das Impfzentrum.

Benötige ich eine Überweisung meines Hausarztes?

Zum derzeitigen Zeitpunkt müssen Impfberechtigte den Nachweis ihres Impftermins, sowie Ihren Personalausweis oder Reisepass mitbringen. 

Ich benötige Unterstützung. Darf mich hierfür eine weitere Person begleiten?

Eine Begleitung von impfberechtigten Personen mit körperlichen Einschränkungen ist durch eine weitere Person möglich. Das Impfzentrum ist barrierefrei und es steht zudem auch Personal zur weiteren Unterstützung bereit. 

Wie wird der Impfstoff verabreicht?

Der Impfstoff wird wie jede andere Impfung auch in den Oberarmmuskel injiziert. 

Wie viele Impfungen sind notwendig?

Bei den Impfstoffen von Biontech, AstraZeneca und Moderna  sind 2 Impfdosen notwendig. Der Impfstoff von Johnson&Johnson wird nur einmal geimpft.

Wenn eine zweite Dosis erforderlich ist, wird diese bei Impfstoffen von Biontech und Moderna nach etwa 6 Wochen, bei dem Impfstoff von AstraZeneca nach 12 Wochen verabreicht. Bei Kindern und Jugendlichen im Alter von 12 bis 17 Jahren soll die zweite Impfstoffdosis nach 3-6 Wochen geimpft werden.

Beim heterogenen Impfschema (Astrazeneca/mRNA): Da zum Schutz vor der Deltavariante zwei Impfungen notwendig sind, wird ein Abstand zwischen den beiden Impfungen von ab 4 Wochen empfohlen (nicht mehr 12 Wochen).

Wie läuft die Impfung und die Terminvergabe bei den niedergelassenen Ärzten ab?

Termine für eine Impfung beim niedergelassenen Arzt werden dort vergeben.

SONDERFÄLLE: ALT / KRANK / BARRIEREFREIHEIT

Ist das Impfzentrum barrierefrei?

Das Impfzentrum verfügt über einen barrierefreien Zugang und barrierefreie Räumlichkeiten. Sollte besondere Unterstützung notwendig sein, ist Hilfe da.

Brauche ich einen aktuellen Covid-19 Test?

Eine Testung vor der Impfung ist nicht notwendig. Allerdings sollten Sie sich nicht impfen lassen, wenn Anzeichen einer COVID-Erkrankung bei Ihnen vorliegen. In Zweifelsfällen besprechen Sie sich vorab mit Ihrem Hausarzt.

NACH DER IMPFUNG

Ich bin geimpft worden und fühle mich jetzt krank. Was muss ich tun?

Sollte es Ihnen nach der Impfung schlecht gehen, wenn Sie bereits wieder zu Hause sind, so ist der Hausarzt – wie sonst auch - Ihr erster Ansprechpartner. 

In Notfällen ist natürlich ein Notarzt zu kontaktieren.

Ich bin geimpft worden, muss ich noch eine Maske tragen und mich an die CoronaSchVO halten?

Auch nach der Impfung ist weiterhin eine gegenseitige Rücksichtnahme aller Einwohner*innen notwendig. Zumal ein Geimpfter auch weiterhin andere anstecken  kann. Ein Einhalten der AHA+L+A-Regeln (Abstand halten, Hygieneregeln beachten, Alltagsmaske tragen, Lüften, Corona-warn-App benutzen) ist weiterhin notwendig.

INFORMATIONEN RUND UM DIE IMPFSTOFFE

Welche Impfstoffe werden aktuell geimpft?

Aufgrund der geänderten Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) wurde auch im Duisburger Impfzentrum das Angebot zur Impfung angepasst.

Ab sofort können alle Personen, die über 60 Jahre alt sind und zur ersten Impfung AstraZeneca erhalten haben, bei der Zweitimpfung wählen, ob diese wieder mit AstraZeneca oder BioNTech erfolgen soll.

Zudem wird darauf hingewiesen, dass der Abstand zwischen der ersten und der zweiten Impfung bei der Verwendung eines mRNA-Impfstoff (BioNTech und Moderna) auf einen Mindestabstand von vier Wochen verkürzt wurde.

Entsprechend ist es hier gegebenenfalls möglich, einen Termin für die Zweitimpfung vorzuziehen, sofern die Kapazitäten im Impfzentrum dies erlauben.

Die Verschiebung eines Impftermins kann nur bei der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein (KVNO) erfolgen und muss vor dem Impftermin durch diese bestätigt werden.

Sollte ein vereinbarter Termin nicht wahrgenommen werden können, so muss dieser über die Hotline der KVNO (116117) oder über das Terminbuchungsportal (https://termin.corona-impfung.nrw) wieder storniert werden.

Wodurch unterscheiden sich die Impfstoffe?

Die Impfstoffe unterscheiden sich insbesondere durch ihre Funktionsweise. Bei den Impfstoffen der Firmen Moderna und Biontec handelt es sich um neuartige mRNA-Impfstoffe. Hier findet die Bildung der Immunabwehr statt, indem Bruchstücke des Viruserbmaterials in den Köper eingebracht werden und der Körper darauf mit der Bildung einer Immunantwort reagiert. Ihr Erbgut wird dadurch nicht verändert.

Der Impfstoff der Firma AstraZeneca ist ein sogenannter Vektorimpfstoff. Hier werden für den Menschen  harmlose Viren in den menschlichen Körper eingebracht, wodurch dann der Immunschutz gebildet werden kann. Dies ist ein jahrelang erprobtes und bewährtes Verfahren, dass bereits bei vielen anderen Impfungen Anwendung findet.

Ein weiterer wichtiger Unterschied, der für die Patienten aber eher zweitrangig ist, besteht in der Unterschiedlichen Lagerung und Aufbereitung der Impfstoffe. Hierbei handelt es sich Faktoren, die in der Logistik der Verimpfung berücksichtigt werden müssen.

Bestehen Unterschiede zwischen den mRNA Impfstoffen (BioNtec und Moderna)?

Nach aktuellem Stand der Wissenschaft bestehen keine Wirkunterschiede zwischen den oben genannten Impfstoffen.

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN