Erfolgreiche Kontrollen bei Aufstellern von Geldspielgeräten

Bei gemeinsamen Kontrollen von Ordnungsamt und Polizei in zwei Spielhallen verzeichneten die Einsatzkräfte am vergangenen Freitag verschiedene Erfolge. Im Visier der Vollziehungsbeamten standen dieses Mal Aufsteller von Geldspielgeräten. Die Zugriffe erfolgten zeitgleich.

Freitag, 01. Oktober 2021 | Stadt Duisburg - Bei Leerung der Geldspielgeräte konnten die Einsatzkräfte der Vollstreckung rund 60.000 Euro in Münzen und Scheinen sicherstellen. Das Zählen des Geldes dauerte bis in die frühen Morgenstunden an.

Von anwesenden Personen, bei denen Zahlungsrückstände bekannt waren, konnten rund 1.400 Euro kassiert werden. Außerdem erfolgte die Pfändung eines Autos.

Stadtkämmerer Martin Murrack zeigte sich nach den Einsätzen höchst zufrieden und lobte die Zusammenarbeit mit der Polizei: „Die Sicherstellung solcher Geldmengen sind schon außergewöhnlich. Diese Einsätze zeigen anderen Schuldnern, dass sie sich nicht einfach der Zahlungspflicht entziehen können.“

Und so gingen auch die Routinekontrollen der Vollziehungsbeamten im Laufe der Woche weiter. Hier konnten bei zwei Einsätzen weitere 47.000 EUR an Forderungen aus Geldspielgeräten gepfändet werden.

Stadt Duisburg
Amt für Kommunikation