Ferien-Intensivtraining in Deutsch für zugewanderte Kinder und Jugendliche

Für Kinder und Jugendliche, die nicht die lateinische Schriftsprache beherrschen, gibt es in den Sommerferien „Fit in Deutsch“-Kurse mit dem Schwerpunkt Alphabetisierung und Latinisierung. Das Angebot ist kostenlos und richtet sich an zugewanderte Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 18 Jahren, die noch keinen Schulplatz zugewiesen bekommen haben oder noch nicht lange zur Schule gehen.

Donnerstag, 24. Juni 2021 | Stadt Duisburg - Die Kinder und Jugendlichen werden in Gruppen mit rund 15 Personen zwei Wochen lang je nach Kenntnisstand gefördert, vor allem im Bereich Lesen und Schreiben einzelner Buchstaben oder Wörter. Frühstück und Mittagessen finden in der Gruppe statt. Fahrtkosten können erstattet werden, wenn der Weg zum Lernort mehr als drei Kilometer beträgt.

Die Kurse werden vom Bildungsträger AWO, der Diakonie und dem Rheinischen Dialog- und Bildungsverein in Kooperation mit der Stadt Duisburg angeboten. Die AWO veranstaltet je ein Intensivtraining in der ersten und zweiten sowie in der dritten und vierten Woche der Sommerferien in Marxloh an. In den letzten beiden Ferienwochen werden Kurse bei der Diakonie in Duissern und beim Rheinischer Dialog- und Bildungsverein in Obermarxloh angeboten. Das Kommunale Integrationszentrum ist federführend für die Maßnahme, die Ausrichtung und die Inhalte sind mit der Schulaufsicht und dem Ministerium für Schule und Bildung abgestimmt.

Weitere Informationen und den Anmeldebogen gibt es im Internet unter www.duisburg.de/integration oder telefonisch unter 0203/283-8110.

Stadt Duisburg
Amt für Kommunikation