Smart City Duisburg – Innovativer Workshop zum Thema „Mobilität“

In der siebenteiligen Workshopreihe der Smart City-Initiative der Stadt Duisburg hat am Mittwoch, 28. November, mit dem Handlungsfeld “Mobilität” der vierte Workshop stattgefunden. Über 50 Teilnehmer aus Wirtschaft, Bürgerschaft und Verwaltung nahmen an dem Workshop teil, um Ideen zu entwickeln, wie die Stadt zur Smart City entwickelt werden kann.

Dienstag, 04. Dezember 2018 | Stadt Duisburg - Unter der Leitung von Jutta Stolle, Direktorin der Franz Haniel & Cie. GmbH, und Markus Wittig, Vorsitzender der Geschäftsführung der DVV, Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Duisburg und der DVG, fand erneut ein sehr kreativer Workshop statt. In kleinen Arbeitsgruppen wurden Vorschläge gesammelt und konkretisiert und dann abschließend allen Teilnehmern vorgestellt. Unter den diskutierten Themen fanden sich Ideen zur digitalen Verkehrsführung, zur Vereinfachung des Bezahlsystems im ÖPNV sowie zu Elektromobilität, Logistik und Lieferverkehr.
Das Smart City Duisburg ein notwendiger Schritt ist, um sich zukunftsorientiert aufzustellen, fand auch Jutta Stolle: „Die Digitalisierung wird größere Veränderungen mit sich bringen, wie seinerzeit die Industrialisierung. Smart City ist der Startschuss zu einem Marathon der innovativen Ideen zu diesem Thema.“ Bei der Umsetzung ist jedoch auch auf die Benutzerfreundlichkeit zu achten. „Bei allen Ideen muss letztlich auch daran gedacht werden, die neuen Mobilitätsformen attraktiv zu gestalten, damit sie von den Bürgern auch angenommen werden“, ergänzt Markus Wittig.
Auch wer nicht an den Workshops teilnimmt, kann seine Ideen und Vorschläge an das Smart-City-Team (infoduisburgsmartcityde) schicken. Sie werden im Rahmen der Workshops und im Lenkungskreis behandelt. Bei positivem Votum sollen sie dann im Rahmen eines Projektes von der Stadt Duisburg oder eines Partners umgesetzt werden. Weitere Informationen unter www.duisburgsmartcity.de.

Stadt Duisburg