Trilaterale Jugendbegegnung in Duisburg –Italien/Türkei/Deutschland- „Die weiße Stahlbrücke; Europa“

Im Rahmen der interkulturellen Erziehung bzw. internationalen Jugendarbeit führt das städtische Jugendzentrum Regionalzentrum Süd in Kooperation mit dem Verband für interkulturelle Arbeit – VIA e.V. – vom 15. Oktober bis zum 23. Oktober einen internationalen Jugendaustausch durch.

Montag, 08. Oktober 2018 | Stadt Duisburg - Beteiligt sind Jugendgruppen aus der Türkei, Italien und Duisburg.
Die Kosten für den Jugendaustausch werden mit Unterstützung des Bundes zu einem großen Teil von VIA e.V. übernommen. Auch das Jugendamt Duisburg beteiligt sich an der Finanzierung.
Am Jugendaustausch nehmen Gruppen mit Kindern und Betreuern aus Giresun (Türkei), Padua (Italien) und Duisburg (Kulturbunker Bruckhausen und Regionalzentrum Süd) teil. Der Leiter des Regionalzentrums Süd, Cevdet Maras, sowie ehrenamtlichen Helfer setzen den Austausch um und begleiten ihn auch pädagogisch.
VIA e.V. ist maßgeblich für die Organisation des Jugendaustausches verantwortlich.

Stadt Duisburg