History


Beteiligungsbericht

Der Beteiligungsbericht wird seit dem Berichtsjahr 2010 nach neuer Rechtslage, d.h. auf der Grundlage des § 117 der Gemeindeordnung für das Land Nordhein-Westfalen in Verbindung mit § 49 Abs. 2 und § 52 Gemeindehaushalts- verordnung NRW erstellt. Er ist nun Bestandteil des Gesamt- abschlusses des Konzerns Stadt Duisburg.

Der Beteiligungsbericht  enthält alle wesentlichen Angaben über die wirtschaftliche und nichtwirtschaftliche Betätigung der Stadt Duisburg. Berichtet wird über
- die wichtigsten gesellschaftsrechtlichen Beteiligungen,
- die eigenbetriebsähnlichen Einrichtungen,
- die Wirtschaftsbetriebe Duisburg - Anstalt des öffentlichen
   Rechts - (AöR),
- die Sparkasse Duisburg und den Sparkassenzweckverband
  der Städte Duisburg und Kamp-Lintfort.

Der Berichterstattung über die einzelnen Unternehmen vorangestellt ist ein nach Bereichen / Segmenten gegliedertes Verzeichnis aller unmittelbaren und mittelbaren Beteiligungen, ergänzt durch grafische Darstellungen.

Der Einzeldarstellung für die wichtigsten Beteiligungen im weiteren Sinne liegt folgendes Gliederungsschema zugrunde:
· Stammdaten (Firma, Adresse, Logo)
· Personelle Besetzung der Organe
· Jahr der Gründung
· Beteiligungsverhältnis
· Verbundene Unternehmen und Beteiligungen der Gesellschaft 
· Unternehmensaufgaben und Erfüllung des öffentlichen Zwecks
· Aufgabenerfüllung, Leistungen/Produkte
· Personalbestand der Beteiligung
· Wesentliche Finanz- und Leistungsbeziehungen der
  Beteiligungen untereinander und mit der Gemeinde
· Entwicklung der Bilanzen und der Gewinn- und Verlust-
  rechnungen der letzten Geschäftsjahre
· Bei Beteiligungen über 50 %, eigenbetriebsähnlichen
  Einrichtungen und AöR ergänzend:
- Entwicklung ausgewählter Kennzahlen