Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder benötigen Sie weitere Informationen?

Sie erreichen uns per E-Mail an

duisburg2027@stadt-duisburg.de

oder telefonisch über

Call Duisburg

0203-94000

Beteiligung im Rahmen des Projekts Duisburg2027

Wichtiges Kennzeichen des Projekts Duisburg2027 ist eine weitreichende, dialogorientierte und offene Beteiligung.

Dabei dient die Beteiligung der gegenseitigen Information und des Austauschs von Interessenslagen. Für die in Duisburg lebenden und arbeitenden Menschen bietet sich die Möglichkeit, frühzeitig Informationen zu erhalten, eigene Ziele und Wünsche zu artikulieren, Planungs- und Entscheidungsprozesse partiell zu begleiten und durch Vorschläge und Argumente auf sie Einfluss zu nehmen. Durch frühes Erkennen von Konflikten und Widerständen können Lösungen und Kompromisse erarbeitet werden, um Planungsprozesse zu verbessern und transparenter zu gestalten. Zudem werden wichtige Hinweise für die politischen Entscheidungsträgern - den Rat der Stadt Duisburg - gesammelt, um eine sachgerechte Abwägung treffen zu können.


Die Bürgerforen

Gleich zu Beginn des Projekts Duisburg2027 wurde mit der Gründung von Bürgerforen in allen sieben Stadtbezirken eine offene Diskussion in der Stadtgesellschaft um die zukünftige Entwicklung Duisburgs angestoßen. Dem Grundgedanken folgend, dass keiner seiner Stadt besser kennt als die Menschen, die in ihr wohnen und arbeiten, diskutierten und formulierten enagierte Duisburger ihre Ideen für die zukünftige Stadtentwicklung. Die Ergebnisse der Bürgerforen - die "Duisbürgerideen" - waren wichtiger Impulsgeber und Grundlage für die Erarbeitung der strategischen und räumlichen Ziele der Stadtentwicklungsstrategie.


Beteiligung der Öffentlichkeit

Um einen transparenten und offenen Planungsprozess zu gewährleisten, standen sowohl der Entwurf der Strategie für Wohnen und Arbeiten als auch der Entwurf der Teilräumlichen Strategiekonzepte öffentlich zur Diskussion. Über verschiedene Beteiligungsangebote bestand die Möglichkeit zu Stellungnahmen und Anregungen.


Zielgruppenorientierte Beteiligungsangebote

Um die Belange von Jugendlichen und Frauen bei der Erarbeitung der Stadtentwicklungsstrategie stärker zu berücksichtigen, wurden zusätzlich moderierte Beteiligungsangebote geschaffen. Auch das Zusammenleben in einer kulturell vielfältigen Stadt wurde im Rahmen eines eintägigen Workshops thematisiert, bei dem Menschen mit und ohne Zuwanderungsgeschichte ihre Ideen einbrachten.


Beteiligung von Fachakteuren und Interessenvertretern

Fachakteure und Interessenvertretungen aus den Bereichen Wohnen, Wirtschaft und Umwelt waren und sind im Rahmen des Projekts Duisburg2027 eingebunden. Sie waren zum einen bei der Erarbeitung der Fachkonzepte und zum anderen bei der Erarbeitung der Teilräumlichen Strategiekonzepte eingebunden.