History


Die SCHAUINSLAND-REISEN-ARENA

Im Dezember 2004 war es soweit: In einer Bauzeit von insgesamt 14 Monaten wurde die SCHAUINSLAND-REISEN-ARENA (von 2004 bis 2010 "MSV-Arena") fertiggestellt. Grundsteinlegung war am 7. Oktober 2003; die ersten beiden Tribünen (Ost und Nord) wurden bereits am 18. April 2004 eingeweiht.

 
Die SCHAUINSLAND-REISEN-ARENA ist das Fußballstadion des MSV Duisburg aber auch eine Eventlocation der Extraklasse.

Die Zuschauerränge, die Platz für 31.500 Besucher bieten, sind komplett überdacht. 

Vorgänger der SCHAUINSLAND-REISEN-ARENA war das Wedaustadion, das 1926 eingeweiht wurde. In seinem letzten Ausbauzustand fasste das Stadion rund 31.000 Zuschauer, davon wurden 10.000 Plätze auf der Haupt- und Vortribüne angeboten. Für die Universiade 1989 wurde das Wedaustadion renoviert und ausgebaut. Auch Musikgrößen suchten sich den Sportpark Wedau als Konzertfläche aus. 1992 spielten Herbert Grönemeyer, 1994 Meat Loaf und 1999 PUR im Wedaustadion vor stattlicher Kulisse.

 
SCHAUINSLAND-REISEN-ARENA Luftbild

 
 
Zahlen, Daten, Fakten
  • Bauzeit: 2003-2005
  • Architekten: Michael Stehle, Ralf van der Kamp
  • Länge: 205 m
  • Breite: 165 m
  • Höhe: 35 m (Pylone), 26 m (Dach)
  • Rasenfläche: 7600 m²
  • Gesamtkapazität: 31.500 Plätze
  • Tribüne: 23.000 Sitzplätze, 7000 Stehplätze
  • Logen: 400
  • 2 Bildschirme: je 41 m²
  • Verkehrsfläche: 18.000 m²
  • Kosten: 43 Mio. €